HeiLender™ 🟣⚪🟢🕊️

HeiLender™ 🟣⚪🟢🕊️

24-08-2022

12:16

1/14 Ein 🧵über Menschen, die miteinander zu tun haben. Fangen wir ganz vorne an mit Helmut Kentler, der Mann mit dem Kentlerexperiment, wo Pädosexuelle mit "Nachschub" in Form von "sekundärschwachsinnigen" Jungs versorgt wurden.

2/14 Kentler starb 2008, die Aufarbeitung dauert bis heute an. Zur Rechenschaft wurde er nie gezogen. Kentler war "väterlicher Freund" von Uwe Sielert, ebenfalls Sexualpädagoge. Sielert möchte "die Kernfamilie, heteronormative Dominanzkultur und Generativität aufbrechen".

3/14 Sielert lehrte bis 2017 in Kiel. Auf seinem "neo-emanzipatorischen Konzept" baut die Arbeit von Elisabeth Tuider auf. Die Dame verfasste die "Sexualpädagogik der Vielfalt", die unter anderem vorsieht, Kindern im Alter von 0-4 etwa "frühkindliche Masturbation" zu vermitteln.

4/14 Gegen die zweite Auflage dieses Buches regte sich Widerstand, es kam zu einem Shitstorm, der ins Extreme abdriftete. Tuider sah sich auch Morddrohungen ausgesetzt, was indiskutabel inakzeptabel ist! Frau Tuider propagiert die "neoemanzipatorische Sexualpädagogik“ von

5/14 Uwe Sielert und Helmut Kentler, in deren Tradition sie nach eigenen Angaben steht und lehrt an der Uni Kassel das Fachgebiet "Soziologie der Diversität unter besonderer Berücksichtigung der Dimension Gender".

6/14 Tuider veröffentlicht u.a. zu den Themen Genderforschung, Queer Studies & Postcolonial Studies und bekam Unterstützung von Heinz-Jürgen Voß. Voß wiederum ist promovierter Philosoph und auch Diplombiologe. Seine Dissertation lautet

7/14 "Geschlechterdekonstruktion aus biologisch-medizinischer Perspektive". 2014 wurde er Professor für Sexualwissenschaft und sexuelle Bildung an der Hochschule Merseburg. Zuvor veröffentlichte Voß als freier Mitarbeiter der Europa-Uni Viadrina zum Projekt

8/14 "Sexualität und Gender als Begriffskulturen in der Biologie". Seit 2022 ist Voß Prorektor für Studium und Lehre in Merseburg. HJ Voß promovierte (Dr. phil.) übrigens unter Rüdiger Lautmann. Lautmann, Jurist und Soziologe, wird eine Förderung bzw Verharmlosung der Pädophilie

9/14 vorgeworfen. Er ist zudem Autor des Buches "Die Lust am Kind". Aktuell sitzt Lautmann im Beirat der Humanistischen Union und im Vorstand eines Trägervereins, welcher plant, in Berlin ab Januar 2023 drei LSBTI-Kitas zu eröffnen. Ebenfalls im Beirat der Humanistischen Union:

10/14 Hartmut von Hentig. Dieser war langjähriger Freund und Lebensgefährte von Gerold Becker, seines Zeichens beschuldigt als Haupttäter im Fall "Odenwaldschule". Ihm wurde vorgeworfen, allein mindestens 200 Schüler missbraucht zu haben. Becker verstarb 2010, war aber zuvor

11/14 verstärkt für die Evangelische Kirche Deutschlands (EKD) tätig. Auf der Website der Humanistischen Union, die sich von Pädophilievorwürfen distanziert, ist bis heute übrigens ein Nachruf auf Ex-Beirat Helmut Kentler verfügbar, verfasst von Rüdiger Lautmann.

12/14 Das soll es erstmal gewesen sein. Es gibt noch mehr Menschen, die miteinander in Verbindung stehen. Manche Namen erwartet man gar nicht, manche Institutionen auch nicht. Interessant ist das Feld aber allemal, doch Twitter bietet nicht genug "Platz" für alle Verbindungen.

13/14 Ich kann hier also nicht alles darstellen, seht es mir bitte nach. Mir als Überlebendem von sexuellem Missbrauch behagt das alles gar nicht, sind doch aktuell immer noch Relativierer und Befürworter von Pädophilie unbehelligt am Werk. Täter-Opfer-Umkehr inklusive.

14/14 Auf die Verbindungen zu & unter Parteien bzw Politikern jeder Couleur bin ich hier ebenfalls aus Platzgründen nicht eingegangen. Quellen: Diese sind in den Screenshots als URL ersichtlich. Die Bilder in 3/14 stammen direkt von der Seite der BZgA:

15/14 Ich pack das mal hier rein.

16/14 Doku zum Kentlerexperiment:



Follow us on Twitter

to be informed of the latest developments and updates!


You can easily use to @tivitikothread bot for create more readable thread!
Donate 💲

You can keep this app free of charge by supporting 😊

for server charges...